Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Und dann ist es irgendwann soweit und man sollte seine 7 Sachen zusammenpacken damit man sich bald auf den Weg machen kann… (es ist einfach unglaublich wie schnell die Zeit vergeht!!!)

Wie die meisten zukünftigen Au Pairs habe auch ich mir ein paar Videos angeschaut und Blogeintrage von Past-Au Pairs oder momentanen Au Pairs durchgelesen (ein paar viele :-D) um mir Tipps und Tricks abzuschauen, unter Anderem natürlich auch über das berühmt berüchtigte Packen! Allerdings kam ich während dem Lesen immer mehr und mehr auf den Trichter nicht allzu viel von jeglicher Beauty Produkten mitzunehmen!!! Ich bin einfach der Meinung, dass man wirklich alles auch in Amerika kaufen kann! Außerdem nehmen wir ja immer noch an einem kulturellen Austausch teil, was dann auch diese Produkte miteinschließt. Und klar, auch ich weiß durchaus, dass die Produkte eventuell teurer sind als hier in Deutschland, aber dafür sind sie auch meist – wie so vieles in Amerika – BIG SIZE –> was so viel heißt, dass diese Produkte dir auch etwas länger halten! Und wenn es dann doch in der Relation mehr ist, dann müssen wir halt in den sauren Apfel beißen, denn uns sollte bewusst sein, dass vieles teurer sein wird in Amerika! 🙂 Mit diesem Bewusstsein habe ich also meine Packliste zusammengestellt!

Packliste:
(Warnung: sie wird trotzdem lange ausfallen –> also für alle die es nicht brauchen/ die es nicht interessiert, diese Liste könnt ihr durchaus skippen ;-))
Papiere und Dokumente:
∇ wichtige CC Dokumente & Kopien der gesendeten Dokumente an CC (siehe Check-Liste, welche du von CC erhalten haben solltest)
∇ Reisepass & Visum
∇ DS-2019-Formular
∇ Geldbeutel: Kreditkarte, EC-Karte, Krankenversicherungskarte, Ausweis, Erika-Versicherungsschutz-Karte
∇ Impfpass
∇ Internationaler Führerschein und deutscher Führerschein
∇ 100-200 US Dollar in 10-20 $ Scheinen
∇ Telefonnummern von allen wichtigen Menschen 😉 –> Sprich CC-Boston, CC-Deutschland, Gastfamilie, Training-School etc.
∇ Reiseunterlagen (Flugdaten etc.)
∇ Travel Kid
(∇ Wörterbuch)
Elektronisches:
∇ Laptop und Ladekabel
(∇ Laptop-Maus)
∇ USB-Stick und Speicherkarte
∇ Kamera(s) und Ladekabel
∇ Kopfhörer
∇ Handy und Ladekabel
∇ Adapter
Kosmetika/Beauty-Produkte:
(da ich zwei Haushalte führen werde oder besser in zwei Zimmern wohnen werde (für alle die es vergessen haben: meine Host-Parents sind getrennt ;-)) habe auch ich etwas doppelt mitgenommen und ja auch Deo habe ich etwas in Reserve mitgenommen –> aber auch hier ein Tipp: von Dove gibt es die komprimierten Größen mit gleichem Inhalt ;-)!!!)

∇ Zahnbürste und Zahnpasta (jeweils 2x)
∇ Zahnseide und Zahnzwischenraumbürstchen (jeweils 1x)
∇ Shampoo und Duschgel (jeweils nur 1x –> übrigens: das Wasser in Amerika hat eh einen anderen PH-Wert also sind die Shampoos vor Ort auf „dieses Wasser“ angepasst –> sprich dieses Shampoo „hilft“ sogar besser!)
∇ Deo (5x)
∇ Parfüm (2x)
∇ meinen typischen Schminksachen (natürlich auch hier alles 2x)
∇ Wattestäbchen (2 Päckchen)
∇ Abschminktücher (4 Packs)
∇ Nagellack plus Nagelset (bestehend aus einer Nagelfeile und einer Schere) (und Nagellackentferner (1x))
∇ Pinzette (2x)
∇ Rasierer und Rasierklingen (jeweils 2x)
∇ Tampons (1 Pack in Zip-Folie eingepackt)
∇ Wattepads (1 Pack)
∇ Glätteisen
∇ Pille (für 1 Jahr –> ich habe vorsichtshalber mal mein Rezept behalten –> allerdings habe ich nicht extra etwas von meinem Frauenarzt bestätigen lassen –> ich bezweifle, dass der Zoll oder jegliche andere Kontrollen deine Pillen-Einnahme in Frage stellt :-D)
∇ Tempos
∇ Haargummis und Haarspangen (jeweils 1 Pack –> wir wissen alle wie schnell diese Dinge verloren gehen ;-))
∇ Voltaren (1 Tube –> für alle anderen Beschwerden hat Amerika ja so etwas wie „Supermärkte“ aber Voltaren soll’s da nicht geben!)

Tipp: wenn eure Host-Parents nicht getrennt sind oder es euch nichts ausmacht, das ganze Zeug jede Woche hin und her zu schleppen, dann reicht immer jeweils 1 Pack ein Set etc. von einer Sache würde ich behaupten 😉 Ganz nach dem Motto: Das wird sich schon in Amerika finden! Und auch Roll-Deos sind nicht das größte Übel 😉

Kleidung:
∇ Schlafsachen

∇ Bikini
∇ Unterwäsche und Socken
∇ Sportsachen
∇ Flip Flops (1x), Sandalen (1x), Sneakers (3x)
∇ Klamotten zähle ich jetzt nicht einzeln auf 😉 (falls ihr dazu noch Fragen habt oder eventuell Tipps wollt, schreibt mir einfach :-)).
Allerdings habe ich wirklich nur das „Nötigste“ mitgenommen. Also wirklich nur meine Lieblingssachen. Ich würde empfehlen euch schlau zu machen, wie das Klima in eurem Staat zu eurer Ausreisezeit ist und dann würde ich nur für ca. 2 Wochen Klamotten mitnehmen. Denn egal wie viel man für seine Reisen sparen will und eigentlich kein Geld für Klamotten etc. ausgeben möchte, man wird es trotzdem tun! Auch das waren ursprünglich meine Gedanken! Aber seien wir mal ehrlich: es ist Amerika! Also wer geht da schon nicht shoppen 😉

Sonstiges:
∇ Handtasche (klein)
∇ Sonnenbrille
∇ Mütze/Hüte/Sonnenhut (1 Mütze (für kalte Wintertage :-P) & 1 Hut)
∇ Vanillinzucker, Backpulver, Sahnesteif (–> auch dies ist eventuell unnötig, allerdings backe ich für mein Leben gerne und diese drei Sachen sind in Amerika (vor Allem Vanillinzucker) sehr schwer zu finden, also versorgen ich mich mal für die ersten Tage/Wochen. Und da dies keinen großen Platz wegnimmt oder viel wiegt, dachte ich, darf ich mir das gönnen ;-))
∇ Gastgeschenke (was bei mir am meisten Platz und vor allem Gewicht einnimmt :-D)
∇ Mitbringsel von zu Hause
∇ typische Süßigkeiten (–> aber bitte keine Ü-Eier ;-))

So das war’s im Großen und Ganzen! Ich habe auch keine Kompressionsbeutel benutzt, da ich eigentlich eine ganz gute Packtechnik habe, wodurch ich Platz spare 🙂 Aber nicht vergessen, das Gewicht zählt immer noch, auch wenn mehr Platz übrig ist 😉
Außerdem habe ich das Alles natürlich auf meinen großen Koffer und meinen Handgepäckskoffer aufgeteilt und ein bisschen wird noch in meinen Rucksack gestopft und natürlich brauche ich auf dem Flug noch was zum Anziehen ;-). So kann ich das Gewicht, welches mir zur Verfügung steht, aber gut aufteilen! 🙂 Allerdings nicht vergessen, dass nur eine gewisse Milliliter Anzahl von Kosmetika im Handgepäck erlaubt ist, also nehmt hier nur die kleinen Größen mit und versucht ansonsten alles in euren großen Koffer zu bekommen :-). Dafür könnt ihr ja dann mehr Klamotten in den Handgepäckskoffer stopfen :-P. Haltet den Beutel mit den Kosmetika für das Handgepäck stets bereit, denn diesen müsst ihr bei der Kontrolle vorzeigen –> also auch das nicht vergessen ;-). Und dann kann’s doch auch schon losgehen! 🙂

Noch einen kleinen Tipp: fangt früh genug an! (Ich würde vorschlagen so 1-2 Wochen vor Ausreise!) Ich weiß, viele neigen dazu später anzufangen, da sie die Dinge die sie einpacken wollen noch brauchen – oder einfach weil sie das schon immer gemacht haben oder es auf den letzten Drücker hinausschieben (da kenne ich auch so einige Kandidaten :-P) – aber es ist denke ich einfach entspannter, wenn man dies auch noch „hinter“ sich hat! Denn dann kann die Abreise entspannt von Statten gehen und die Vorfreude kann noch größer werden. Denn jeder weis, wenn der Stress dann kurz vor der Ausreise beginnt und man dann womöglich noch 100kg waschen muss oder man zu viel Gewicht hat, dann bekommt man Panik! Und ich denke das wollen wir alle vermeiden 😉

Viel Glück ;-)!

packen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s