Happy Birthday to me ;-), Navi-Football-Game und 1. Reihe im amerikanischen Kino ;-)

Ein bisschen verspätet kommt nun auch das Wochenupdate für meine 9. Woche in meiner Gastfamilie.

Da ich übers Wochenende diesmal keinen Städtetrip gemacht habe wir dies auch ein etwas kürzeres Vergnügen werden ;-).

Unter der Woche war eigentlich alles beim Alten :-). Mit meinem Kleinsten ist es immer noch ein Auf und Ab da er sehr starke Stimmungsschwankungen hat und keine Minute verstreichen lässt, diese an mir auszulassen, bleibt es spannend! Allerdings habe ich nun wirklich mal angefangen ihm zu zeigen, dass es so nicht weiter gehen wird und dass ich mir sein Verhalten nicht immer gefallen lasse. Also wir dürfen gespannt sein, wie es sich mit seinem Verhalten, vor Allem mir gegenüber, so weiter verhält.

Am Wochenende war ich dann endlich in einem richtig typisch amerikanischen Kino, mit Liege-Sesseln. Leider war der Film schon so ausgebucht, dass wir uns in die 1. Reihe setzen mussten –> Und das ist um einiges schwieriger hier zu genießen als in Deutschland, denn hier ist vll. 2 Meter Platz bis zur Leinwand. – Also muss man hier wirklich den Kopf in den Nacken legen und genießen! 😀 –> Da wir aber zum Glück kein Action-Film angeschaut haben, ging es. Bad Moms 2 ist also nur zu empfehlen!

Samstag ging es für mich auf mein zweites Football-Spiel. Das war eher etwas spontanes und nicht geplant, allerdings hatte eine Freundin von mir eine Karte frei und fragte mich ob ich nicht mitgehen würde. Und da ich gerne auch mal auf einem Navi-Spiel dabei sein wollte, sagte ich nicht nein ;-). –> In Annapolis (der Hauptstadt von meinem Bundesstaat Maryland) gibt es eine der größten Navi-Colleges der USA).
Danach ging es dann zu einem gemütlichen Abend mit Pizza und viel Girls-Talk weiter 🙂

Sonntag war es dann so weit… ich bin wieder 1 Jahr älter geworden! 😀 Meine Host-Family hat sogar für mich gesungen und mir einen Kuchen mit Frosting in meiner Lieblingsfarbe gebacken. Ansonsten war nichts großartiges. Hier in Amerika werden nämlich, entgegen aller Erwartungen, Geburtstage nicht so ernst genommen! 🙂
Mittags gings dann für mich und 4 weitere Mädels zum ersten Christmas Lightning am National Harbor in Maryland. Es war einerseits schon schön dies mal mitzuerleben andererseits hat sich der Stress bei Weitem nicht gelohnt! 😀 Denn wir standen total im Stau, da gefühlt der halbe Staat an den Hafen wollte und wir mussten auch noch ein ganzes Stück mit der Bahn zu letztmöglichen Station fahren, da der Hafen wirklich sehr weit außerhalb von Washington DC liegt. Nochmal würde ich das ganze also nicht wieder mitmachen! Allerdings bin ich schon froh, dies auch mal gesehen zu haben und auch mal beim National Harbor gewesen zu sein! 🙂 – UND nun habe ich wirklich auch zum ersten Mal Weihnachten an meinem Geburtstag gefeiert :-D.

Das war dann auch schon alles für dieses Mal! 🙂

Bye Bye!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s