Stressed is Desserts spelled backwards! ;-)

hand-drawn-retro-poster-lettering-life-short-eat-dessert-first-64914440

Brownie Sandwich Eis:

Zutaten:

120g Schokostückchen
120g Butter
3 Eier
330g Zucker
110g Mehl
30g Kakaopulver
1 TL Vanille (Vanilleextrakt reicht vollkommen)
1 Prise Salz
Erdbeereis
Erdbeeren
Streusel

Zubereitung:

Die Schokolade und die Butte zusammen in der Mikrowelle erhitzen und schmelzen lassen. Eier hineinrühren. Dann Zucker, Mehl, Kakaopulver, Vanille und Slaz hinzugeben und gut vermischen. Den Teig in eine Backform füllen und 30 Minuten bei 180 Grad backen. Den gebackenen Brownie längs halbieren und die eine Hälfte in eine Backform legen. Darüber das Erdbeereis verstreichen und mit der anderen Hälfte des Brownies bedecken. Für 4 Stunden einfrieren.
Mit den Erdbeeren und den Streuseln servieren.

Nutella Cheesecake Cupcakes:

Zutaten:
(diese angaben sind sehr ungenau, weshalb das Backen hier eher nach Gefühl geht :-))

12 Oreos
1/2 EL Butter
6 EL Zucker
1/2 EL Mehl
350g Frischkäse
2 Eier
1/4 Tasse Milch
1/4 Tasse Sauerrahm
1/2 TL Vanille (auch hier reicht Vanilleextrakt)
1/2 Tasse Nutella
1 Tasse Sahne
1/4 El Puderzucker
Haselnüsse
Schokostreusel

Zubereitung:

Oreos feinmahlen. Diese dann mit der geschmolzenen Butter vermischen. Dies dann in Muffinformen verteilen und 5 Minuten bei 180 Grad backen. Derweil den Zucker, Mehl, Frischkäse, Eier, Milch, Sauerrahm, Vanille und Nutella zusammenrühren und schlagen. Die Mischung oben auf die Oreoböden löffeln und bei 180 Grad für weitere 25 Minuten backen. (Tipp: falls die Masse der Oreos nicht richtig kleben sollte, dann einfach noch mehr Butter schmelzen). Schlagsahne und Puderzucker schlagen. In ein Spritzbeutel einfüllen und oben auf die fertigen Muffins spritzen. Mit gemahlenen Haselnüssen und den Schokostreuseln verzieren.

Strawberry Banana Frozen Yogurt:

Zutaten für 4 Personen:
(diese Angaben ist schon auf Englisch 🙂 also kein blödes Umrechnen etc. mehr!)

3 Cups frozen strwaberries
3 frozen bananas
2/3 Cup plain Greek yogurt
Chopped fresh strawberries (optional)

Zubereitung:

Die gefrorenen Früchte und den Joghurt in einen Mixer geben und solange mischen, bis eine Art Smoothie entsteht. Die Mixture in eine Auflaufform geben und mit frischen Erdbeeren (wenn gewünscht) bestreuen. Für weitere 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Apple Pie Cone:

Zutaten:
(auch diese sind auf Englisch angegeben)

1 sheet pie crust
1 cup apples, chopped
1/4 cup sugar
1/4 teaspoon cornstarch
1/4 cup water
1/2 tablespoon lemon juice
vanilla ice cream
caramel sauce

Zubereitung:
(dieses Rezept kann man aber auch mit allen erdenklichen Früchten nachmachen! :-))

Alufolie ausrollen und daraus 4 Stücke ausschneiden (dies nicht einlagig sondern am besten mehrlagig um später die Eistüten besser fixieren zu können). Danach die Pastete/den Teig in 4 gleiche Stücke teilen und auf jeweils einer Alufolie verteilen. Gemeinsam dann den Teig und die Alufolie so rollen, dass sich eine Eistüte bilden kann. Die Enden mit der Gabel verstreichen und fixieren. Danach ca. 5-10 Minuten im Backofen auf 220 Grad backen bis der Teig fertig ist. Dann die Eistüten erst einmal auskühlen lassen. Nach dem Auskühlen kann dann auch die Alufolie entfernt werden. Während dem Abkühlen Apfel, Zucker, Maisstärke, Wasser und Lemon Juice in einen Mixer geben und alles gut vermischen. Danach die Masse in die Eistüten geben und wiederum für 15 Minuten bei 200 Grad backen, bis der Apfel weich ist. Danach entnehmen und mit Vanilleeis und/oder Karamell Soße „verzieren“.

Schokobrötchenauflauf:

Zutaten:

2 Dosen Hefeteig (Sonntagsbrötchen), ca. 280-350g –> kann aber auch jedes beliebige Weißbrot sein 🙂
2 Päckchen Frischkäse
225g brauner Zucker
2 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
110ml Milch
450g Schokotropfen (dunkle Schokolade)
Früchte zum Garnieren

Zubereitung:

Den Teig in je 6 Portionen schneiden (solltet ihr euch für Hefeteig entschieden haben und nicht für die einfache Variante mit den Brötchen ;-)) und in eine große Auflaufform legen. Die Schokotropfen darauf (großzügig!!! :D) verteilen. Frischkäse, Zucker, Vanillezucker und die Eier miteinander verrühren. Die Milch nach und nach hinzufügen um keine Klümpchen entstehen zu lassen. Diese Masse über den Teig/ die Brötchen gießen und bei 230 Grad für 40-45 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit abdecken. Am Schluss mit frischen Früchten und eventuell Puderzucker garnieren.

Banana Bake Mini Muffins:

Zutaten:
(auch hier sind die Zutaten in Englisch)

3 ripe bananas
2 eggs
1/2 cup full-fat Greek yogurt
1/3 cup honey
1 teaspoon vanilla extract
1 1/2 Cups whole wheat flour
1 teaspoon baking soda
Toppings:
diced strawberries
dark chocolate Chips
blueberries
chopped walnuts

Zubereitung:

In einer Schale die Bananen mit Hilfe einer Gabel klein drücken. Die Eier hinzugeben und beides miteinander vermischen. Danach den Joghurt, den Honig und das Vanille Extrakt hinzugeben und wiederum alles mixen. Das Mehl und das Natron hinzugeben. Langsam das Mehl unter die Masse unterheben und mit einem Spachtel vermischen. Die Masse dann in die Muffinformen verteilen. Dann die Muffins mit der gewünschten Topping Auswahl verzieren und bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen.

Avocado Brownies (Low Carb):

SFDAH

Zutaten:

1 Avocado
1/2 cup apple juice
1/2 cup maple syrup
1 tsp vanilla extract
3 eggs
1/2 cup coconut flour
1/2 cup cocoa powder
1 tsp salt
1 tsp baking Soda

Zubereitung:

Die Avocado, den Apfelsaft, Ahornsirup und das Vanille Extrakt mixen (auch hier wieder am besten mit dem Mixer). Die 3 Eier hinzufügen und wieder vermischen. Danach den Rest hinzufügen, gründlich verrühren. Alles in eine Form geben und bei 350 Fahreinheit ca. 25 Minuten backen.

Cookie Dugh Cheesecake Donuts:

20018512_1477028805669644_408468861776560128_n-720x720

Zutaten:

„Teig“:
3/4 cup softened butter
3/4 cup Brown sugar
1/4 cup granulated sugar (Kristallzucker)
1 1/2 cups flour
1 tsp vanilla
2 tsp milk
1 cup chocolate chips
Cheesecake:
2 cups cream cheese
1 cup condensed milk
2 tbsp lemon juice
1 tsp vanilla extract

meldet chocolate

Zubereitung:

Die geschmolzene Butter, den braunen Zucker und den Kristallzucker vermischen. Das Mehl, die Vanille und die Milch hinzugeben. alles gut unterrühren. Die Chocolate Chips ebenfall unterrühren. Dieses Gemisch in die Donutform geben (wir sollten uns in Amerika eh eine zulegen ;-)) und das Gemisch bis zum späteren Gebrauch ruhen lassen.
Den Frischkäse, die Kondensmilch, Lemonensaft und Vanilleextrakt mischen und auch dieses Gemisch in die zweite Hälfte der Donutformen füllen.
Die Donutform mit beiden Gemischen über Nacht ruhen lassen (–> ja am besten im Kühlschrank ;-)). Die braune Masse mit geschmolzener Schokolade bestreichen und die weiße Masse auf die braune Masse „kleben“ (siehe Bild). Danach den fertigen Donut zur Hälfte in geschmolzene Schokolade tunken. Alles „trocknen“ lassen und fertig ist der geniale Donut! *_*

Fruchtpizza:

29947121-Pizza-hecha-en-casa-de-la-fruta-natural-con-escarcha-y-bayas-Foto-de-archivo

Zutaten:

1 1/2 Tassen Puderzucke
1 Tasse Butter
1 1/2 EL Vanille
1/2 TL Mandel-Extrakt
1 Ei
2 1/2 Tassen Mehl
1 TL Natron
1 TL Maisstärke
220g Frischkäse
1/2 Tasse Zucker
Heidelbeeren
Erdbeeren
Trauben
Kiwi

Zubereitung:

Puderzucker, Butter, Vanilleextrakt, Mandelextrakt und das Ei zusammenschlagen. Mehl, Backpulver und Maisstärke dazugeben und weiterschlagen, bis man einen Teig erhält. Die Teigmasse dann zu einem Ball formen und dann auf einem ausgelegten Backblech zu einem flachen Kreis ausrollen. Bei 190 Grad für ca. 10 Minuten backen. Den Frischkäse, Zucker und einen weiteren EL Vanilleextrakt verquirlen und die Glasur auf dem gebackenen Boden verteilen. Mit Früchten dekorieren (die Früchte müssen auch nicht die oben angegebenen sein sondern können völlig nach Belieben variieren!).

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s