Fingerfood

Bibi Blogsberg

Es wird sicherlich einmal vorkommen, dass ihr euren Host Parents beim vorbereiten einer kleinen Party oder eines Geburtstags helfen müsst, oder dass ihr sogar selber eine veranstaltet oder den Kids/ den Parents eine Freude machen wollt 🙂
Hier ein paar leichte Rezepte für Fingerfood 🙂
Wird im Laufe der Zeit bestimmt noch mehr!!! 🙂

Pizzabrötchen:

471528-960x720-die-besten-pizzabroetchen-aller-zeiten

Zutaten:
(diese Angaben sind für eine geringe Anzahl an Personen, denn ich schätze bei sowas eigentlich immer wie viel ich brauchen könnte 🙂 –> Brötchenanzahl sollte eventuell bei einer Partygesellschaft so mindestens 20 betragen, wenn man noch was anderes dazu macht und natürlich kommt’s drauf an, wer alles kommt! 🙂 –> also vertraut eurem Gefühl!)

500g Sauerrahm
200g geriebener Käse
250g Salami
200g Schinken
2 Paprika
1 Dose Mais
Oregano
Pfeffer

(ihr könnt natürlich nach Wunsch und Belieben noch mehr Zutaten benutzen wie Pilze und Ananas etc. pp. ;-))

Zubereitung:

Alle Zutaten klein schneiden und in einer Schüssel zusammenmischen, nicht salzen! (die Salami und der Käse sind salzig genug).
Brote/Brötchen/Baguette damit bestreichen und auf einem Blech bereit legen. Bei 180 Grad circa 10 Minuten im Ofen überbacken.
(Ich schmeiße immer noch ein bisschen Käse obendrauf, da es nie zu viel Käse geben kann :D)

Würstchen im Blätterteig:

JZ1A0965k

Zutaten:
(hier gilt das gleiche wie bei den Pizzabrötchen – dies ist eigentlich allgemein bei Fingerfood/ Partyfood so, dass ich die Menge immer abschätze, also gebt nicht so viel auf die Gramm- und Mengenstückzahlen :-))

in diesem Fall 4 Scheiben an Blätterteig
4 kleine Bockwürste
4 Scheiben Käse
1 kleines Ei
4 Scheiben Schmelzkäse oder Käse zum Überbacken oder aber auch geriebener Käse

Zubereitung:

Ein Stück Käse auf den Blätterteig legen, darauf die Wurst und das Ganze zusammenrollen (man kann dies gerade zusammenrollen oder auch, wie auf dem Bild, „seitlich“). Die Enden fest andrücken und mit dem Messer verstreichen.
Das Ei verquirlen und damit die „Päckchen“ bestreichen. Zum Schluss noch den Schmelzkäse auf den „Päckchen“ platzieren.
Im Backofen bei 200 Grad ca. 10-15 Minuten backen, bis alles goldbraun ist.

(Bei diesem Rezept habt ihr sehr viel Interpretationsmöglichkeiten, also probiert was aus ;-))

Pizzaschnecken:

Unbenannt

Zutaten:

die gewünschte Anzahl an Blätterteig: hier 4 Stück
2 Packungen Frischkäse (am Besten Kräuterfrischkäse)
5 Packungen Schinken
3 Packungen geriebener Käse

Zubereitung:

Die Blätterteigscheiben auseinanderrollen und mit dem Frischkäse großzügig bestreichen. Den Schinken in kleine Würfel schneiden und die Blätterteig-Frischkäsescheiben damit belegen. Dann den Käse drüber streuen. Danach alles zusammenrollen, und aufpassen, dass nichts rausquellen kann. Die Enden wieder mit einer Messerspritze verstreichen. Die Rolle in kleine Teile zerschneiden, damit Schnecken entstehen.
Die Schnecken auf einem Blecht verteilen (etwas Platz zwischen den Schnecken lassen, denn wie jeder weis, geht Blätterteig noch etwas in die Breit ;-)) und noch ein weiteres Mal, ganz nach meinem Motto: „Zu viel Käse gibt es nicht.“, mit dem geriebenen Käse bestreuen. Bei 200 Grad Ober-und Unterhitze circa 10-20 Minuten so lange aufbacken, bis die Schnecken golbraun aussehen.

Fliegenpilz Snacks:

839918-960x720-tomatenpilze-fliegenpilze.jpg

Zutaten für ca. 20 Stück:

1 Packung Mini Mozzarella Kugeln
10 Kirschtomaten
kleine Holzspieße (Zahnstocher)
Mayonnaise
3 Kästchen Kresse (bei gebrauch –> wenn man es noch schöner dekorieren will)

Zubereitung:

Kirschtomaten halbieren. Mit einem Teelöffel die Tomatenkerne herauslösen. Je eine Mozzarella Kugel zur Hälfte in die Tomatenkappe stecken. Mit einem Pinsel (Zahnstocher) kleine Tupfer auf die Tomate machen.

„Exotische“ Früchtepalme:

Zutaten für 4 Portionen:

2 Bananen
2 Mandarinen
4 Kiwis

Zubereitung:

Die Bananen schälen und längs halbieren. Die Mandarinen schälen und in Stücke teilen. Kiwis schälen und halbieren. Das Kiwifruchtfleisch in Spalten (wie Apfelschnitze :D) teilen. Aus den Bananenhälften 4 Palmenstämme legen. Die Mandarinen als Erdhügel am unteren End der Bananenstämme verteilen. Die Kiwispalten als Blätter am oberen Ende der Bananenstämme anlegen.
Und voila, ein bisschen Urlaubs- und Spaßfeeling ist sofort vorhanden ;-).

Knusprige Pizza-Knochen:

9ed2f01b7214890f4514108e7fe9bf06
(wie man sehen kann auch ne gute Idee zu Halloween ;-))

Zutaten für 8 Stück:

2 Rollen gekülter Pizza- oder Hefeteig (a 400g)
200g passierte Tomaten
Salz, Pfeffer
Paprikapulver
Zucker
1 TL Pizzagewürz
100g Salami in hauchdünnen Scheiben
4 EL geriebener Pizzakäse
2 EL Milch
1 Eigelb
Ketchup und Mayo nach Belieben

Zubereitung:

Den Teig ausrollen und ich 8 Streifen schneiden. Tomaten mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, 1 Prise Zucker und Pizzagewürz kräftig würzen und auf die Streifen streichen. Salami in Streifen schneiden und mit dem Käse auf dem Teig verteilen. Teig jeweils längs einrollen und jedes Ende „verknoten“. Die „Knochen“ auf einem Backblech verteilen und mit Milch und Eigelb Gemisch bestreichen. Bei 200 Grad Umluft ca. 15 Minuten backen.

Kräuterquark:

Nicht wundern, warum unter der Überschrift Fingerfood der Kräuterquark steht, denn dieser ist perfekt als Dip für Kartoffelecken etc. (Natürlich kann man diesen Dip auch gut für ein normales Mittagessen/Abendessen mit Kartoffeln nutzen, keine Frage :-))

Zutaten:

500g Quark
4 EL Milch
Salz, Pfeffer
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 rote Paprika
4 EL Kräuter
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Quark, Milch, Zitronensaft, Gewürze und die sehr klein gewürfelte Zwiebel und Knoblauchzehe zusammen mischen. Die rote Paprika auch sehr klein schneiden und dazu geben und mit den Kräutern unter den Quark mischen.
Dazu jegliche Art von Kartoffeln (aber am besten welche die man gut mit den Fingern nehmen kann) vorbereiten.