das Leben ist zu Schade für Knäckebrot ;-)

Hier könnt ihr einfach alles Kuchen finden, die ich spitze finde, die aber nicht unter eine bestimmte Überschrift passen 🙂

Mohn-Pudding-Kuchen:

198821-420x280-fix-mohn-pudding-kuchen

Zutaten:

Teig:
200g Zucker

200g Margarine oder Butter
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
375g Mehl
1 Päckchen Backpulver
Füllung:

750ml Milch
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
200g Mohn
150g Zucker

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig verkneten. 3/4 des Teiges in einer Form ausrollen (man kann ihn auch mit dem Finger verteilen –> glaubt mir das ist genauso effektiv und eindeutig stressfreier) und den Rand circa 3cm hochziehen.
Für die Fülling das Puddingpulver, Zucker und Mohn in der kalten Milch verrühren und unter ständigen rühren aufkochen lassen. 5 Minuten quellen lassen.
Die Mohnpuddingmasse in die Tortenform gießen und den restlichen Teig darauf „verkrümeln“. Bei 180 Grad Umluft 40-45 Minuten backen. (Passt auf, dass eure Puddingmasse nicht allzu flüssig ist, sollte dies der Fall sein, dann kocht lieber noch etwas mehr Pudding ab, denn ansonsten könnte die Füllung im Ofen etwas anfangen zu brodeln.)

Maulwurfkuchen:

maulwurfkuchen

Zutaten:

Boden:
100g Fett (geschmolzene Margarine z.B.)
120g Zucker
150g Mehl
30g Kakao
1 TL Backpulver
2 Eier
75ml Milch
Füllung:
3 Bananen
60g Schokoflocken
2 Becher Sahne
2 Päckchen Sahnesteif

Zubereitung:

Aus den ersten 7 Zutaten einen Rührteig herstellen. Eine Springform einfetten und den Teig bei 170 Grad 30 Minuten backen.
Den erkalteten Boden auf eine Tortenplatte legen. Den Boden mit einem Esslöffel circa 1/2 cm tief aushöhlen, dabei den Rand von 2 cm stehen lassen! Die Krümel in einer Schüssel grob zerkleinern. Die Bananen schälen und der Länge nach halbieren und mit der flachen Seite auf den ausgehölten Boden legen.
Die Sahne mit den Sahnesteif steif schlagen. Die Schokoflocken unterheben. Die Sahnecreme kuppelartig bis an den Rand auf den Boden streichen und mit den Gebäckkrümeln bestreuen. Den Kuchen für mindestens circa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Mango Cheese Cake:

CHEESECKAKE-MANGO-1

Zutaten:

Boden:
130g Kekse (eventuell Karamellkekse)
50g Butter (geschmolzen)
Füllung:
200g Mangos, gewürfelt
200g Sahne
200g Frischkäse
70ml Mangosaft
50g Zucker
1 EL Zitronensaft
1 Päckchen Gelatinepulver
Für die Mango Gelatine:
200ml Mangosaft
2 TL Gelatonepulver
Deko:
Sahne

Zubereitung:

Für den Boden die Kekse in einen Beutel füllen und fein zerbröseln. Mit der geschmolzenen Butter mischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und festdrücken.
Für die Cheesecake-Füllung die Gelatine mit dem Mangosaft verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Dann kurz erwärmen, sodass sie sich auflöst. Nicht kochen!!! Die Masse zusammen mit den restlichen Zutaten für die Füllung in einen Standmixer füllen und fein mixen. Die Füllung auf den Keksboden geben und alles ca. 2 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.
Den Mangosaft mit der restlichen Gelatine mischen. Erneut quellen lassen und erwärmen. Auf den fest gewordenen Kuchen gießen. Mit einem Löffel kleine Tropfen Sahne darauf geben und mit einem Holzstäbchen marmorieren. Erneut mindestens 2 Stunden kühlen.

Schokokuchen mit Cheesecake-Füllung:

topfenschoko-800x800

Zutaten:

Boden/Teig:
150g Zartbitter Schokolade
250g Butter
350g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eier
350g Mehl
2 TL Backpulver
125ml Milch
4 EL Kakaopulver
Cheesecake-Füllung:
2 Eier
1 Päckchen Vanillinzucker
100g Zucker
500g Magerquark
20g Speisestärke

50ml Milch

Zubereitung:

Die Schokolade sowie die Butter schmelzen. Butter, Zucker und Vanillinzucker vermischen. Die 4 Eier hinzugeben und nochmal alles verrühren. Danach die restlichen Zutaten für den Teig hinzugeben und nochmal alles gründlich mischen. Am Schluss noch die Schokolade und das Kakaopulver unterrühren. Fertig ist der Teig.
Die 2 Eier für die Füllung mit dem Vanillinzucker verrühren. Danach den Quark und die Speisestärke hinzugeben und auch dies gründlich vermischen. Nun ist die Füllung auch schon fertig :-).
2/3 des Schokoteigs in die Form geben und am Rand hochstreifen, dann die weiße Creme hineinfüllen. Den restlichen Schokoteig mit den 50ml Milch verdünnen und auf den Teig in der Form schütten.
Ca. 1h backen und mit Puderzucker garnieren.

Giant Cinnamon Roll Cake:

61e90059-1479-4c0f-86d8-3c2b2a486e09

Zutaten (Achtung englische Angaben ;-)):

„1.“ Teig:
2 cups melted butter
1/2 cup sugar
1 packet active dry yeast (Trockenhefe)
4 cups flour
„2.“ Teig:
3/4 cup flour
2 tsp salt
1 tsp backing powder
„Füllung“:
3/4 cup butter
2 tsp cinnamon
3/4 cup brown sugar
Glasur:
4 oz cream cheese
2 tbsp butter
2 tbsp milk
1 tsp vanilla
1 cup powdered sugar

Zubereitung:

Die geschmolzene Butter mit dem Zucker vermischen und dann die Trockenhefe hinzugeben. Dieses Gemisch ca. 1 Minute ruhen lassen. Die 4 Cups of Flour hinzufügen und danach nochmals den Teig für eine Stunde ruhen lassen. Den 3/4 Cup of Flour hinzugeben, sowie das Salz und das Backpulver. Alles vermischen.
Danach den Teig aus der Schüssel entnehmen und etwas mehr Mehl dazu verwenden, damit der Teig nicht auf der Arbeitsfläche kleben bleibt. Den Teig zu einer Kugel formen und dann ein Rechteck ausrollen. In einer weiteren Schüssel die Butter mit dem Zimt und dem braunen Zucker vermischen. Dieses Gemisch auf den Teig geben und verstreichen. Das Teig-Rechteck in 4 Streifen schneiden und nacheinander aufrollen. Den Kuchen dann noch ein letztes Mal für eine weitere Stunde ruhen lassen. Den Frischkäse, die Butter, die Milch, Vanille und den Puderzucker verrühren. Nach dem Ruhen den Kuchen ca. 1h 20min backen und dann mit dem Puderzuckergemisch garnieren und servieren :-)!

(Sorry für das viele Hin und Her des Englisch-Deutschen! ;-))

Tipp: tsp = teaspoon = ca. 5ml – tbsp = tablespoon = ca. 15ml

Bananen-Zebra-Kuchen (Low Carb):

Pflaumenmus-Marmokuchen-6

Zutaten:

3 Bananen
100ml Hafermilch
1 EL Kokosöl
1 Prise Vanille
100g Apfelmus (ohne Zucker)
200g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 Prise Salz
Kakaopulver (nach belieben –> also nach Schätzung sozusagen ;-))

Zubereitung:

Die Bananen, das Kokosöl, die Vanille und die Hafermilch mixen (am besten und schnellsten im Mixer). Apfelmus, Dinkelmehl, Backpulver, Zimt und Salz ebenfalls vermischen. Beides zusammengeben und wieder gründlich umrühren. Die Hälfte des Teiges in eine Schüssel geben und mit Kakaopulver und einem EL Milch vermischen. Nach und nach dunkeln und hellen Teig in eine Backform geben. Dies ca. 35 Minuten backen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s