Eine kleine Reise ist genug, um uns die Welt zu erneuern

Freischaltung meiner Application am 30. Januar 2017

1. Match: 31. Januar 2017
Helming Family 
mit zwei süßen Mädels im Alter von 2 und 4

Unbenannt5

Die Helming Family war auf den ersten Eindruck wirklich gut! Sie lebt in der Nähe der Grenze zu Canada und schrieb schon in ihrer Bewerbung, dass sie mit dem Au Pair viele Ausflüge nach Canada machen wollen, vor Allem aber zu den Niagara Fällen. Leider hätte diese Familie schon ein Au Pair gebraucht, welches im Juli einreisen würde, was ich leider auf Grund meiner Arbeit nicht machen kann…

Also hieß es weiter geht’s!

2. Match: 31. Januar 2017
Brandon Family  
leider ist mir das Alter und die Anzahl der Kinder entfallen…

Unbenannt

Auch wenn ich mich nicht mehr an das genaue Alter und die Anzahl der Kinder erinnern kann, weis ich doch noch, dass ich sehr sehr begeistert von dieser Familie war. Die Mom schrieb mir gleich nach dem Match eine sehr liebe E-Mail und sofort wurde ich mit dem deutschen Current Au Pair in Verbindung gestellt, mit welcher ich mich auch super verstand!
Ich hätte es mir auch wirklich klasse bei dieser Familie vorstellen können, allerdings war wieder mein Einreisedatum 2 Monate zu spät…
Wir hatten uns aber darauf geeinigt in Kontakt zu bleiben (das Current Au Pair und ich) und vielleicht geht es für mich auch mal nach Chicago um auf diesem Wege alle kennenzulernen 😉 

3. Match: 01. Februar 2017
 Name der Familie ist mir leider entfallen

mit drei süßen Kits im Alter von 4,6 und 8

Unbenannt2

Die Hostmom schickte mir auch sofort eine sehr lange E-Mail mit einigen Fragen – was ich wirklich nicht schlimm finde, da ich das absolut nachvollziehen kann – also versteht mich nicht falsch, aber ich hatte gleich von Anfang an kein gutes Bauchgefühl bei dieser Familie…
Die Fragen beantwortete ich zwar trotzdem, da ich dachte, ich sollte jeder Familie eine Chance geben, aber nachdem dann die Hostmom mir ein Skype-Date vorschlug und mein Bauchgefühl sich immer noch nicht geändert hatte, schrieb ich ihr, dass ich nicht denke, dass es zwischen uns passen würde.
Daraufhin hatten wir aber sogar noch ein sehr offen und ehrliches Gespräch was mich sehr freut und mir etwas mein schlechtes Gewissen nahm.

4. Match: 02. Februar 2017
Linton Family 
mit zwei Mädels im Alter von 2 und 4  

Unbenannt3

Die Familie kam sehr sympathisch und vor Allem liebevoll im Umgang mit den Kindern und im Umgang untereinander rüber. Leider meldete sich die Familie nicht sofort und mein Profil wurde 2 Tage von ihnen blockiert. Schließlich meldeten sie sich aber per E-Mail und machten sofort ein Skype-Date mit mir aus, welches ich auch ohne zu widersprechen zustimmte. Danach verließen sie mein Profil, damit ich die Chance hatte eine andere Familie kennenzulernen.

Am 09. Februar 2017 war es dann endlich soweit, das Skype-Date stand an (wie sich rausstellen sollte war es aber doch nicht mein erstes Skype-Date). Dieses Skype-Date führte ich nur mit dem Hostdad da die Hostmom krank war. Leider merkte man schon in den ersten paar Minuten, dass dies nicht zu einem flüssigen Gespräch führen würde. Auch der Schluss war etwas abrupt, denn ich stellte eigentlich noch eine Frage, die der Dad entweder nicht verstanden hatte, oder aber er hatte keine Lust mehr zu skypen, wer weis. Er legte also völlig aus dem Nichts mit den Worten, er wird sich mit seiner Frau besprechen und sich dann bei mir melden (was nie geschah), auf.

Allerdings stimmte mich das Ganze nicht traurig, denn ich hatte meine perfekte Familie, so glaubte ich, eh schon gefunden!!! 🙂

5. Match: 05. Februar 2017
Whritenour Family

Leider weis ich von der Familie nicht mehr viel, da sie relativ schnell aus meinem Profil verschwanden. Ich hatte nämlich in der Bewerbung gesehen, dass sie ihr Au Pair vor Allem im Sommer benötigen, da ich aber erst nach dem Sommer kommen würde, habe ich sie darauf aufmerksam gemacht, woraufhin sie auch aus meinem Profil verschwanden.

6. Match: 05. Februar 2017
Tilden Family 
3 Kinder im Alter von 5,6 und 8

Unbenannt_1

Diese Familie war wirklich toll!!! Ich habe mich auf anhieb mit der Mutter super verstanden. Sie wuchs in Herrenberg auf, was circa 10 Minuten von meinem Wohnort entfernt ist. Die Mom wollte, dass ich mit ihren Kindern Deutsch rede, mit mir würde sie selber aber Englisch sprechen. Sie freute sich auch jemanden aus ihrer „Heimat“ kennenzulernen. Ich geriet wirklich ins schwärmen! Dazu kommt noch, dass Boston ja wirklich eine tolle Stadt ist. Doch im Gespräch kam leider raus, dass auch diese Familie früher ein Au Pair benötigt als ich ausreisen kann…
Doch auch hier einigte ich mich mit der Mutter darauf, in Kontakt zu bleiben und wenn ich Boston besuchen sollte (was definitiv der Fall sein wird ;)) sie besuchen zu kommen und ihr ein bisschen „Heimat“ vorbeizubringen.

7. Match: 05. Februar 2017
(ihr seht für mich war der 05. Februar definitiv ein aufregender Tag ;))
D./P. FAMILY 
3 Kinder; die Größte ist 15 und die zwei kleinen Jungs sind im Alter von 13 und 8

Unbenannt4

Gleich als ich ihr Profil durchgelesen habe (sie sind auch eine der wenigen Familien die ein Video haben) waren sie mir schon sympathisch. Weggefegt war noch der traurige Nachgeschmack der letzten Familie. 🙂
Die Hostmom meldete sich sofort mit einer sehr netten E-Mail bei mir und noch am selben Tag wurde ein Skype-Date ausgemacht.
Das erste Skype-Date sollte ich eigentlich nur mit dem Hostdad haben, da die Hostmom eine stressige Woche hatte. Und so kam es dazu, dass ich am 07.02.2017 mein Allererstes Skype-Date mit dem Hostdad der D./P. Family hatte. Es waren nur 20 Minuten, da er wieder zu einem Geschäftstermin musste, aber in diesen 20 Minuten merkte ich sofort, dass alles passt. Es war einfach ein sehr fließendes Gespräch, nicht geprägt von den ganzen Fragen, die man einer Hostfamily stellen sollte. Nach diesem Gespräch war ich sehr begeistert. Aber das sollte noch nicht alles sein, spontan hatte dann die Hostmom doch noch weitere 30 Minuten für mich Zeit. Auch hier verlief das Gespräch ähnlich wie mit dem Hostdad. Wir erkannten auch schon viele Gemeinsamkeiten.

09. Februar 2017: Gespräch mit Rene einem alten Au Pair der D./P. Family –> hat nur alle meine Eindrücke bestätigt

10. Februar 2017: Gespräch mit Marie einem alten Au Pair der D./P. Family –> auch sie hat absolut alles bestätigt!!!
und: 2. oder besser 3. Skype-Date mit der Hostmom und den Hostkids. Da die Kids schon etwas älter sind, habe ich zuerst mit diesen alleine gesprochen. Es war bestimmt ein Gespräch von einer Stunde! Danach hatte ich noch ein kurzes Gespräch mit der Hostmom, da diese noch 2 Fragen für mich hatte. An diesem Tag fragte mich die Hostmom und die Größte der 3 Kinder schon indirekt, ob ich ihr Au Pair sein wollte, aber sie wollten nicht über den Kopf des Hostdads entscheiden, deswegen schnitten sie es nur an (ihr müsst wissen, die Hostparents sind geschieden). Sie hatten noch Kontakt zu einem anderen Au Pair gehabt, aber die Kinder wie auch sie hatten sich für mich entschieden. Das andere Au Pair hatte auch nur 2 Minuten alleine mit den Kids gesprochen… Aber ich sollte noch abwarten bis sich der Hostdad bei mir meldet.

Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie freudig überrascht ich war. Ich bin dann den restlichen Abend mit einem Dauergrinsen durch die Gegend gelaufen. Aber ich dürfte mich auch nicht zu früh freuen!!!

11. Februar 2017: Skype-Date mit dem Hostdad! Nach einem kurzen Gespräch kam dann der Große Satz: „I have one last question: would you like to be our au pair?“
Und ich sagte natürlich JA!!!

–> Also wie ihr alle richtig rauslesen konntet (wenn ihr überhaupt die Ausdauer hattet bis hierher zu kommen – ich Labbertasche 😀 – dann ist diese Familie mein
FINAL MATCH!!!!!!!.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Eine kleine Reise ist genug, um uns die Welt zu erneuern

  1. Pingback: How to become an Au Pair | Nadine discovers the USA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s