Same same but different – last stop: VIETNAM! *_* – Teil 2

Reiserroute Vietnam

14.07.2017: nachdem wir noch den halben Tag in Phong Nha verbringen durften, ging es um 15:00 Uhr für uns weiter nach Hue. Diesen Zwischenstop hatten wir spontan eingelegt, denn wir hatten uns in den Kopf gesetzt mit dem Roller von Hue nach Hoi An über den Hai Van Pass zu fahren. Also wurde kurzer Hand umgeplant und Hue angesteuert, anstatt gleich Hoi An mit dem Fernbus zu erreichen!
Ankunft in Hue : 22:00 Uhr

15.07.2017: Hai Van Pass
An diesem Tag ging’s dann auch schon früh morgens los, denn wir hatten ca. 156 km vor uns liegen!
Es hat wirklich ultra Spaß gemacht und die Aussicht direkt auf dem Hai Van Pass war auch bombastisch! Und obwohl ich zum ersten mal alleine auf dem Roller saß, hat alles problemlos und ohne Zwischenfälle geklappt! Ich sag euch, ich war richtig stolz auf mich ;-).
Abends erreichten wir dann unser Hotel in Hoi An –> Full House Villa 1 –> welches wirklich nur zu empfehlen ist! Und morgens gibt’s wirklich das beste Frühstücksbuffet was ich seit langem gesehen habe! Die bieten wirklich alles was das Herz begehrt an! Von Früchten zu Eierspeißen zu vietnamesischem Frühstück zu Pancakes… wirklich alles!!! *_*
Abends haben wir uns dann nur noch Local Food gegönnt und sind dann auch schon ins Bett gehüpft! 🙂

16.07.2017: Nach dem wunderbaren, wie oben erwähnten, Frühstück, ging es für uns heute die Stadt Hoi An erkunden! Die meisten Sehenswürdigkeiten findet ihr auch hier im Old Quarter! Abends werden hier ganz viele Lampions entzündet und man kann sich ganz gemütlich in ein Cafe, eine Bar oder ein Restaurant seiner Wahl setzen und dem Getummel zuschauen. Tagsüber dient das Old Quarter eher zum Shoppen und zur Tempelbesichtigung. Außerdem waren wir noch im Pottery Village –> was meiner Meinung nach nett ist anzuschauen aber kein Muss ist.
In Hoi An waren wir auch ausschließlich mit dem Fahrrad unterwegs. Im Großen und Ganzen kannst du auch hier die ganze Stadt in 1 Tag sehen –> reicht völlig finde ich.
Außerdem ist Hoi An sehr für seine maßgeschneiderten Sachen bekannt! Jeder Mann kann hier sehr billig an einen Anzug (mit wirklich guter Qualität) kommen und jede Frau kann sich hier wirklich alle Kleider/Jumpsuits etc. machen lassen –> und dies nur für wenig Geld. Das Gute ist, die Geschäfte behalten deine Maße und du kannst sogar noch einmal Kleider nach deinem Wunsch nachbestellen, die dir dann nach Hause geschickt werden! Also echt cool! 
Das Maßschneiderungs-Angebot gilt auch für Lederartikel. Also von Taschen zu Schuhen zu Geldbeutel und Gürtel gibt’s hier auch wirklich alles!
ALSO: falls jemand noch Platz in seinem Koffer/Backpack haben sollte –> shoppt drauf los ;-)!

17.07.2017: Flug nach Ho Chi Minh City (Saigon)! Wieder mal konnte man sich fantastisch auf Grab/Uber verlassen und wir kamen dann mittags um ca. 13:00 Uhr im Saigon Backpacker Hostel an.
Bald darauf machten wir uns sogar schon auf den Fußmarsch durch die Stadt! Saigon ist noch geschäftiger und hektischer als Hanoi und natürlich viel viel größer. Daher war es auch hier nach einiger Zeit etwas anstrengend mit dem Verkehr, aber darauf stellt man sich ja ein 🙂 also alles halb so schlimm. An diesem Tag liefen wir eigentlich auch so gut wie alle Sehenswürdigkeiten (was wirklich nicht viele sind, für eine so große Stadt) und waren dann sogar noch im War Museum –> was wirklich sehr spannend und lehrreich ist und mit sehr sehr vielen Bilder veranschaulicht wird! (Ich bin ja nicht so der Museums-Typ, aber das Gefängnis in Hanoi und dieses Museum haben mir sehr gut gefallen!)

Was ich gerne noch gesehen hätte wenn man wirklich mehr Zeit in Ho Chi Minh verbracht hätte (was jetzt nicht unbedingt sein muss, meiner Meinung nach) wären: einige Parks und eventuell der ein oder andere Vergnügungspark. Aber da ich sowieso eher Naturverbunden bin, war mir der eine Tag so auch ganz recht! 🙂

18.07.2017 – 19.07.2017: Mekong Delta Tour!
Der erste Tag war ein wirklicher Reinfall (sowas muss immer mal auf Reisen passieren :D) also auch nicht wirklich erwähnenswert außer das Fahren mit den typischen kleinen vietnamesischen Booten durch schmale Flüsschen! (Falls euch der Reinfall doch interessiert –> schreibt mir einfach ;-))
Der zweite Tag hingegen war sehr schön! Wir waren nur noch zu 5. an diesem Tag und haben den Floating Market, eine Fruitfarm, eine Reisnudel-Herstellungs-Farm und die Stadt Mekong besucht! Vor Allem der Floating Market hat mir sehr gefallen! *_* Über die Stadt Mekong selber kann ich nicht allzu viel sagen, denn dort sind wir nur am Hafen entlang gelaufen, was auch sehr schön war! Der Mekong (so heißt auch der Fluss) ist ein sehr großer Fluss welcher ins Meer mündet und schon in Kambodscha anfängt. Also ist er auch eine wichtige Handelsstrecke!

20.07.2017: Heute hatten wir noch einen halben Tag in Ho Chi Minh City, an dem wir noch die Chu Chi Tunnel besucht haben. Das sind die Tunnel, die die Vietnamesen während des Krieges gegen Amerika gebaut haben, um irgendwie zu überleben und nicht direkt auf dem Schlachtfeld zu wohnen. War sehr interessant und wir sind auch durch ein paar Tunnel gekrochen (ja ich sage bewusst gekrochen :D). Man hat ein ziemlich beengendes Gefühl aber man bekommt auch ein Verständnis dafür, warum die Leute lieber im inneren der Erde gehaust haben. Was ich allerdings nicht so toll fand, war der regelrechte „Killing-Americans“-Propaganda-Film am Anfang. Das war richtig morbide und total unangebracht!!!
Zu den Chu Chi Tunneln kann man von Ho Chi Minh sehr gut mit den lokalen Bussen gelangen, aber man kann auch überall an einer Tour mitmachen. Man muss allerdings wissen, dass es 2 verschiedene Arten von Tunneln gibt. Die die etwas größer gemacht wurden, extra für die Touristen und die für die Einheimischen, welche noch die Originalgröße haben!
Nach diesem „kleinen“ Ausflug ging’s dann nachmittags schon an den Flughafen und unser LAST STOP wurde angesteuert: PHU QUOC! *_*

 

Sorry, von dieser Etappe gibt’s irgendwie nicht so viele Bilder wie ich vor hatte mit euch zu teilen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s