Movie Pass, Sleepover and Girls-Nights

Some people arrive and make such a beautiful impact on your life. You can barely remember what life was like without them.

Diesen Satz oder so ähnlich sagen wir uns immer wieder wenn wir einige Stunden mit Lachen und dummen Witzen verbringen! Es ist einfach unglaublich zu was für einen kleinen Familie man doch hier geworden ist!
Ich hatte anfänglich wirklich Schwierigkeiten mich hier in meine Gruppe einzugliedern und es hat doch ein paar Monate gedauert, bis unsere Clique sich wirklich so eng zusammen gefunden hat! Was ich nun, wenn ich so darüber nachdenke, gar nicht nachvollziehen kann! – Um ehrlich zu sein hatte ich noch nie Probleme Anschluss zu finden und bin eigentlich auch diejenige die sogar bei kürzeren Urlauben immer eine Gruppe von Freunden um sich scharrt. Au diesem Grund war ich hier umso mehr überrascht und – das muss ich zugeben – auch sehr traurig, dass es am Anfang hier nicht der Fall war. Nach auch ein paar nicht so schönen Vorfällen und der ganzen „Charakterkrise“ hat sich das Blatt aber zum Glück gewendet und jetzt vergeht kaum ein Tag an dem wir uns nicht sehen. Für alle die meine letzten Beiträge durchgelesen haben ist das wahrscheinlich nichts mehr neues, aber ich wollte einfach auch anderen damit Mut machen, dass nicht alles in der 1. Sekunde perfekt sein muss – so schwer es auch mir gefallen ist…!
Und jetzt noch eine Nebeninformation: Meine/Unsere Gruppe besteht aus folgenden Mädels (je öfter ich die Namen sage desto mehr wisst ihr zu Hause vll. wenn ich wieder zurück bin von wem ich rede :-P): Greta, Jana, Luisa, Julia, Elaine und Johanna.
Meine ganzen anderen wirklich super guten Freunde dich hier hier dazugewinnen konnte sind leider weit verstreut… aber auch ihr dürft euch mit dem Zitat natürlich angesprochen fühlen ;-).

Aber nun genug rumgeschnulzt und wieder zurück zum eigentlichen Thema:

Die vergangene Woche ging wie im Flug vorbei!! Und bald kann ich hier sogar schon den lieben Fabian begrüßen, der mich am nächsten Wochenende besuchen kommt! *_*
Unter der Woche haben wir unseren „Rhytmus“ immer noch nicht verloren. Da heißt es: Kinoabende, Germany’s next Topmodel und Dunkin Donuts Abende (manchmal ist es sogar sehr abwechslungsreich und es geht in die Mall oder zu Starbucks :-D).
Am Freitag habe ich dann einen wirklich schönen Vormittag mit Jana verbracht an welchem wir auch meine endlich erreichte Frisur festgehalten haben!!! Endlich habe ich meine grauen Haare!!! Jippie!!! 😀

 

Außerdem kochte ich für meinen Hostdad und mich Dinner –> die gute alte Bolognese-Soße meiner Mama!! Mh mjam mjam!
Außerdem musste ich freitags auch wieder eine Tanzaufführung meiner College Class besuchen – was natürlich wieder eine Menge Spaß war…nicht :-D! Und dann wurde ich auch schon von Luisa abgeholt. Auf dem Weg zum Kino sammelten wir noch Jana ein und schon saßen wir in unseren Stühlen (oder hier eher Sesseln *_*) bereit uns zu Gruseln :-D. The Quiet Place war allerdings wirklich gut – und das sage sogar ich als der größte Schisser! Zurück bei Jana angekommen versuchten wir uns noch Dude anzuschauen (ein neuer Film auf Netflix) bei welchem wir aber zusammengekuschelt bei Jana auf dem Sofa im Basement einschliefen – ja der Sleepover war geplant –> besonders nach einem solchen Film :-D.

 

Samstagmorgen ging es für Luisa und mich dann nach langem Ausschlafen nach Hause. Ich versuchte mich noch an Cake Pops für den kommenden Abend und dann ging es auch schon mit meinem Hostdad und den Kids los zu meinem 1. Baseball-Spiel! *_* Wir hatten wirklich sehr viel Spaß – vor Allem ich, denn ich hatte die Aufgabe: Embarras your Hostchildren. 😀
Nachdem wir zu Hause angekommen waren hatte ich noch ein paar Minuten zum durchschnaufen bis mich Jana auch schon wieder abholte und wir gemeinsam zu Julia fuhren, denn dort sollte noch eine verspätete Geburtstagsparty von Julia und Johanna stattfinden. Zuerst gab es Pizza, dann spielten wir ein Spiel, bei dem wir verschiedene Situationen oder Kommentare vorlesen mussten und dann entscheiden mussten wer aus der Runde dies am ehesten tun würde und danach ging das Chaos erst richtig los :-D. Modeschau – Yogaübungen und Rumgetanze durften natürlich nicht fehlen :-D. Somit schlossen wir den Abend mit viel Gelächter ab und fiehlen dann tot ins Bett.

 

Sonntag ging es dann in diesem Gespann (leider ohne Johanna) weiter zur Dance-Competition von Janas Kleinen. In der Pause haben wir dann unser erstes Essen für den Tag am Hafen eingenommen. Danach ging es wieder zurück zu Julia bei der wir im Garten bei Nachos und viel Gerede (und schlafen 😀 – ich war einfach fertig mit der Welt) die letzten Sonnenstrahlen des heutigen Tages genossen.
Am Abend hatte der Hostdad von Julia uns extra ein super Dinner mit Käsekuchen als Nachtisch gezaubert und wir stopften uns die Bäuche voll.
Den Abend liesen wir dann noch mit ein bisschen Fernseh schauen ausklingen bis wir dann zu Hause in unseren eigenen Betten in Bett fiehlen.
Leider war das für mich aber ein relativ kurzer Schlaf, denn um 1:20 Uhr musste ich nochmal raus um meine liebe Greta am Flughafen abzuholen. Um 3 Uhr nachts lag ich dann wieder im Bett.

Die neue Woche wurde also so gestartet, dass ich erstmal eine Mütze Schlaf nachgeholt habe! 😀

P.S.: Meine ersten Bewerbungen für die ersten 4 Hochschulen sind übrigens letzte Woche Mittwoch online sowie postalisch auf den Weg geschickt worden! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s